Die regelmäßige Überprüfung aller ortsveränderlichen Geräte und ortsfesten Geräte/Anlagen in Betrieben ist nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) für jedes Unternehmen Pflicht.

Baustellenkontrolle_VDE_0701
Buero_VDE_0701
Hotel_VDE_0701
Lager_VDE_0701
Ladengeschaeft_pruefung_VDE_0701
rettungsdienste_vde_701_version2

Als Betreiber von elektrischen Anlagen müssen Sie im Falle eines Schadens dem Versicherer und der Berufsgenossenschaft den einwandfreien Zustand der Elektroanlagen und Geräte nach VDE nachweisen.

Hierbei helfen wir Ihnen, durch einen schriftlichen Prüfungsnachweis nach DGUV Vorschrift 3 (BGV A3) und entbinden Sie so von der Haftung.

Fragen und Antworten BGV A3

Was droht, wenn Sie die Prüfungen nicht durchführen?

Exclamation danger sign

  • Strafrechtlich – wenn eine Körperverletzung oder Tötung von Personen staatsanwaltlich untersucht werden
  • Zivilrechtlich – wenn Heilbehandlungskosten, Schmerzensgeld oder Sachschäden auftreten – Versicherungen sind nach Pflichtverletzungen regelmäßig leistungsfrei
  • Ordnungswidrigkeiten – Verstöße gegen bußgeldbewährte Verordnungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Brandschutz – Brandschutzversicherungen schließen eine Haftung aus, wenn Ihre Betriebsstätte oder einzelne Bereiche davon, durch einen Brand zerstört werden, der nachweislich von einem nicht geprüften Elektrogerät verursacht wurde!

Und hier gilt wie überall: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Im gewerblichen Bereich gilt die Betriebssicherheitsverordnung und die DGUV Vorschrift 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“.

Dort ist festgelegt, dass alle vom Unternehmer den Beschäftigten zur Verfügung gestellten elektrischen Arbeitsmittel von denen eine Gefährdung ausgehen kann,
von befähigten Personen so regelmäßig geprüft werden müssen, so dass ein sicherer Betrieb gewährleistet wird.

Dazu gehören wie oftmals falsch angenommen nicht nur Baumaschinen sondern auch Bürogeräte wie Computer und Monitore usw usw.